Edgar M. Weiss - Zimmer 58 | Noémie Leer

5,00 

(incl. 3 % taxe sur la valeur ajoutée)
Livraison au Luxembourg GRATUITE – délai de livraison 2-4 jours ouvrables.
Pour connaître les frais et délais de livraison à l’étranger, veuillez cliquer ici.

Disponibilité : En stock

%% SALE %%

5,00 € anstatt 12,95 €

Der Mensch und seine begangenen Fehler – die Bildung einer Einheit.
Jegliche Hoffnung vergebens da unter der Last von aufgezwungener Isolation kein Lichtblick auf Abwechslung in der endlosen Zeitspanne von morgens bis abends.
Bis zu diesem Zeitpunkt: noch kein Befall vom Gefühl einsamen Dahinsiechens in der Anonymität dieses Institutes. Deutlich spürbar in jeder einzelnen Zelle: sicheres Versinken im Morast depressiver Melancholie.
Nutzloses Dahinvegetieren wie ein lebloses Stück Gemüse. Abhängige Unbeholfenheit, der eigene Kopf das schlimmste Gefängnis.
Vor der Tür ein Konzert der Kakophonie: Sonate für Hupe, Autogebrumm, fluchende Fahrer und Autogestank.
Im Flur dieser Neonlichtstille diese Kachelbodenleere.
Der Flur ähnlich wie der Pfad des Lebens: Ein Weg mit hunderttausend Türen, jede zu einem anderen Schicksal führend. Hinter jedem Rechteck etwas anderes- vielleicht ein neues Leben, wiederum eine neue Tür, Entdecken eines unbekannten Menschens, eine Sackgasse, eine unbekannte Dimension, eine übersinnliche Erfahrung, die Rückkehr in den Mutterbauch oder einfach nur terminus exitus.

Auteur

Noémie Leer

Couverture

Couverture souple

Date de publication

11/2008

Format

12,5 x 20,5 cm

ISBN

978-2-87953-066-6

Pages

112

Langue

Allemand